Das Buch: Online-Shops mit Shopware.

Mein Shopware Buch, welches sich an alle Anwender richtet. Etwas über ein Jahr hat es gebraucht, um dieses Werk zu erstellen. Das Buch ist das Richtige für Sie, wenn Sie zu einer dieser zwei Gruppen gehören:

  • Sie setzen Shopware bereits ein und wollen noch mehr Möglichkeiten kennenlernen, die Software effektiv zu nutzen
  • Sie planen einen Onlineshop auf Basis von Shopware und haben keinerlei Vorerfahrung

Sehr stolz bin ich darauf, dass dies das einzige Anwender-Buch ist, welches in Zusammenarbeit mit Shopware entstanden ist. Doch wie kam es dazu und was war die Motivation, dieses Buch zu erstellen?

Ein kleines Bonbon gibt es auch: In diesem Beitrag erhalten Sie neben der Geschichte hinter dem Werk auch einen Blick ins Buch!

 

Wie kam es zum Shopware Buch “Online-Shops mit Shopware”?

Am 07. Juli 2017 erreichte mich eine eMail aus dem Rheinwerk Verlag, namentlich von Stephan Mattescheck. Bei dem Betreff “Interesse an Buchprojekt?” dachte ich zunächst an Spam. Ich entschloss mich, die eMail dennoch zu lesen. Er schilderte mir, wie er auf mich aufmerksam wurde und dass er gern mit mir besprechen, ob ein Buchprojekt spannend für mich wäre. Als erste Idee nannte er ein Anwenderbuch für Shopware. Die Idee gefiel mir, sodass wir darauf herum dachten. Nach einem Telefonat und ein paar eMails kamen wir grundsätzlich überein, dieses Projekt zu realisieren. Das war sehr aufregend. Wollte ich doch schon immer mal ein Buch schreiben und dachte vorher daran, dies im Self-Publishing zu betreiben. Doch über einen Verlag, dann noch über den renommierten Rheinwerk Verlag, war natürlich eine ganz andere Klasse.

So begann das Projekt damit, dass ich zunächst ein Konzept erstellte. Wie sollte das Buch aufgebaut sein? Gibt es ein durchgängiges Beispiel oder werden verschiedene Beispiele aufgegriffen und behandelt? Welche Themen werden behandelt und welcher Blick über den Tellerrand ist hier angebracht? Allein die Erstellung und Verschriftlichung des Konzeptes hat bereits sechs Wochen in Anspruch genommen. Viel Zeit war dem geschuldet, dass ich im Grunde gar nicht wusste, wie so ein Konzept und späteres Buchprojekt idealerweise aufgebaut wird. So versenkte ich viel Zeit in die ersten Konzepte. Doch am Ende sparte diese Konzeptphase während der Schreibphase wohl sehr viel Zeit. Denn das Konzept war auch das spätere Inhaltsverzeichnis, an dem ich mich orientieren konnte.

Das Konzept war nach ungefähr sechs Wochen abgeschlossen. Damit ging es aber nicht direkt über in die Schreibphase. Zunächst musste das Konzept von einem Gremium innerhalb des Rheinwerk Verlages abgenommen werden. Dieses Gremium entscheidet, welche neuen Projekte gestartet werden. Denn solch ein Buch bindet natürlich auch für den Verlag viele Vorleistungen und Arbeitszeit, ohne dass der Erfolg abzuschätzen wäre. Doch während der gesamten Konzeptphase stand mit Stephan Mattescheck zur Seite und beantwortete alle Fragen. Schließlich hatte auch er ein Interesse daran, dass dieses Buch realisiert und erfolgreich wird. Von seiner Expertise konnte ich an dieser Stelle also profitieren.

Es ging los

Nachdem die Entscheidung für das Buch gefallen war, konnte ich mich zunächst entspannt in den Sommerurlaub 2017 zurück ziehen. Anschließend ging es im September 2017 ans Werk. Der Start war etwas holprig. Als Autoren-Anfänger fiel es mir nicht leicht, ins Schreiben zu finden. Dennoch hatte ich nach ein paar Wochen die ersten 100 Seiten fertig und zur Begutachtung im Verlag bereit. Dies war unbedingt notwendig, damit frühzeitig Korrekturen am Schreibstil und am Aufbau des Buches erfolgen konnten. Nichts wäre schlimmer, als dass das fertige Buch abgegeben wird und sich erst dann heraus stellt, dass der Schreibstil unpassend ist. So lernte ich in den ersten Wochen und Monaten enorm viel, worauf es bei einem Buch zu achten galt. Zwar schreibe ich auch in meinem Blog, dies fällt mir leicht. Allerdings ist ein Buch nochmal ganz anders zu schreiben. Mit viel Geduld seitens des Verlags und von mir, schafften wir es aber gemeinsam, dieses Buch zwischen September 2017 und Juni 2018 zu realisieren. Ursprünglich war geplant, das Buch im 25. Mai 2018 zu veröffentlichen, was bedeutet hätte, dass das Manuskript spätestens Ende März 2018 final gewesen sein müsste. Ich dachte anfangs, dass das schon klappen müsste – leider holte mich die Realität ein. An der Stelle war es aber wichtiger, die Qualität des Buches in den Vordergrund zu stellen. Also räumte ich mir mehr Zeit ein. Im Juli 2018 schrieb ich die letzten Zeilen. Anschließend arbeitete ich die Korrekturen, welche mir von Shopware und Pickware mitgeteilt wurden, ein.

Die Korrekturphase begrenzte sich auf wenige Tage, sodass ich Anfang August 2018 das komplette und finale Manuskript an den Rheinwerk Verlag schicken konnte. Damit begann die interne Korrekturphase, um das Buch an die optischen und qualitativen Anforderungen des Verlages anzupassen. In dieser Korrekturphase wurde dann auch der erste Entwurf des Buches erstellt (auch Satzfahne genannt) und mir zugesendet. Dies war mit etlichen Fragen behaftet, die auf Grammatik- und Logikfehler aufmerksam machten, die ich ausräumen sollte. Die Begutachtung durch einen Dritten, der mit Shopware bisher nicht gearbeitet hat, hat das Buch in jedem Fall aufgewertet. So konnten sich alle Beteiligten sicher sein, dass das Buch auch von Anwender verstanden werden kann, die bisher nicht mit Shopware gearbeitet haben. Ein wichtiges Anliegen von mir.

 

Für wen ist das Buch geeignet?

Anfangs deutete ich bereits an, dass Buch für alle geeignet ist, die mit Shopware aktuell bereits arbeiten oder in naher Zukunft arbeiten wollen.

Dieser Spagat war nicht immer leicht, doch ich denke, dass mir dies gut gelungen ist. Ein wichtiges Anliegen war es mir auch, eine leicht verständliche Sprache zu verwenden, die nicht missverstanden werden kann. Wenn Sie überlegen, das Buch zu kaufen, dann erwarten Sie dort nur sehr wenige Fremdwörter. Und selbst wenn es nicht anders möglich war, auf Fremdwörter zu verzichten, habe ich diese zumindest möglichst gut erläutert. Sie sollen zu jeder Zeit das Gefühl haben, das Geschriebene wirklich zu verstehen.

Gehören Sie zu einer dieser zwei Gruppen?

Sie arbeiten bereits mit Shopware

Shopware ist ein in Deutschland weit verbreitetes Shopsystem. Aktuelle Zahlen gehen von 80.000 Installationen aus, was eine sehr beeindruckende Zahl ist. So liegt es nahe, ein Shopware Buch für Anwender zu schreiben, die bereits Erfahrungen mit Shopware gemacht haben. So ist es für diese Zielgruppe durch dieses Buch möglich, Funktionen von Shopware besser zu verstehen und vor allem, ungenutztes Potenzial zu heben.

Durch meine Arbeit mit meinen Kunden weiß ich, dass oft Funktionen gewünscht sind, welche mit Shopware Bordmitteln umzusetzen sind. Man muss eben nur wissen, wo diese Funktionen zu finden sind und auch, wie sie für den eigenen Anwendungsfall zu nutzen sind.

Wenn dies auf Sie zutrifft, ist die zweite Hälfte des Buches für Sie relevant.

Sie wollen Shopware in naher Zukunft einsetzen

Auch wenn Sie bisher noch fremd mit Shopware sind, kann Ihnen dieses Buch eine große Hilfe sein. Es behandelt, wie Sie Shopware installieren und führt Sie in die Welt von Shopware ein. Es zeigt auf, wie Daten aus einem bestehenden System migriert werden können und auch wie Sie Artikel, Kategorien und mehr anlegen. Für einen tieferen Einblick nutzen Sie den Blick ins Buch.

Es nimmt Sie an die Hand und erläutert Stück für Stück den Aufbau von Shopware sowie die Funktionen, die Ihnen helfen werden, einen erfolgreichen Onlineshop mit Shopware aufzubauen. Außerdem eignet sich das Buch später als passendes Nachschlagewerk, falls Sie innerhalb von Shopware über Begrifflichkeit stolpern, die Ihnen etwas fremd sind.

Der Blick ins Buch

An dieser Stelle erhalten Sie den Blick ins Buch. Sie finden hier 37 Seiten, die Ihnen einen ersten Eindruck vermitteln.

Falls Sie sich nun Ihr Exemplar sichern möchten, können Sie dies direkt beim Rheinwerk Verlag erwerben.

Für Ihr Interesse an meinem Buch bedanke ich mich. Gern stehe ich Ihnen natürlich auch als Shopware Freelancer zur Verfügung. Egal, ob Sie einen kompletten Onlineshop aufbauen wollen, Änderungen an Ihrem Design vornehmen möchten, einen kompetenten Partner für die Betreuung Ihres Shopware Shops suchen oder ein hochprofessionelles Hosting benötigen – Sie können jederzeit auf mich zählen.

Jetzt telefonisches Kennenlerngespräch vereinbaren!

Wird geladen ...

Marcel Lampert

Fast fertig.

Ja, ich möchte den fünf-teiligen, kostenlosen Videokurs haben.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet.